Schutzarten.jpg
 

Druckausgleichselemente

Kleine Elemente mit großer Wirkung - wir erklären, warum ein Druckausgleich im Gehäuse so wichtig ist!

Die Wechselwirkung von Temperaturen mit dem Einfluss von Wasser und Feuchtigkeit wird bei Gehäusen ohne Druckausgleich dazu führen, dass Feuchtigkeit durch die Dichtung in das Gehäuse gesaugt wird. Ein IP-Schutz ist dann nicht mehr gewährleistet! Zum Ausgleich dieser Druckschwankungen durch Temperaturunterschiede raten wir unbedingt zu dem Einsatz eines Druckausgleichselementes (DAE) (Druckausgleichsventil).

Das passiert, wenn trotz Temperaturschwankungen kein DAE eingesetzt wird:

Hinweis: Natürlich handelt es sich hierbei lediglich um einen Versuchsaufbau zur besseren Darstellung. In der realen Außenanwendung wird das Wasser nicht über einen Schlauch eingesaugt sondern über viele Zyklen über die Dichtung „eingeatmet“.

NEU: DAE-Rechner - so viele Elemente benötigen Sie!

Die Menge an benötigten Druckausgleichselementen wird anhand verschiedener Merkmale berechnet. Damit Sie auch für Ihren Anwendungsfall die richtige Menge ermitteln können, stellen wir Ihnen hier einen DAE-Rechner als Excel-Datei zum Download bereit.

Jetzt Druckausgleichselemente im Detail ansehen

In unserem Online-Katalog finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Druckausgleichselementen aus Kunststoff und Metall. Im eingebauten Zustand können die Schutzarten IP 66, IP 68 (0,2 bar, 60 min) und IP 69 erreicht werden!


BOPLA Digital – jetzt interaktiv erleben!