Gedruckte Elektronik

Elektronische Schaltungen und Anwendungen mittels Druckverfahren

Gedruckte bzw. hybride Elektronik sind elektronische Schaltungen und Anwendungen, die teilweise oder komplett mittels Druckverfahren hergestellt werden. Es werden elektronische Funktionsmaterialien, auf einem flexiblen oder starren Trägermaterial gedruckt (Hybride Elektronik).

Basismaterialien für flexible und starre Träger:

  • PET Folien
  • Kupferlaminate
  • Flachgläser

Die Basismaterialien werden mit leitfähingen Strukturen versehen, die anschließend mit einem speziell für das Trägermaterial entwickelte Löt- oder Klebeverfahren, mit elektrischen Bauteilen verheiratet werden. Somit erhält das Trägermaterial eine elektrische oder auch intelligente Funktion.

Technologien im Bereich der gedruckten Elektronik:

Hybride Elektronik ermöglicht Erweiterung bestehender Elektronik um neue Funktionen

Bei Anwendung in denen eine hybride Elektronik zum Einsatz kommt, können ohne Probleme zusätzliche Funktionen in bestehende Systeme effizient eingebracht werden.

Dazu zählen zum Beispiel:

  • Antennen zur drahtlosen Übertragung von Informationen mittels RFID (radio-frequency identification)
  • Heizungen
  • kapazitive Schaltungen
  • transparente und dehnbare Leiter

Durch die Kombination verschiedener Technologien können somit auch redundante Taster oder E-Paper TAGs hergestellt werden.

Tipp: Im Gegensatz zur herkömmlichen Leiterplatentechnolgien können mit Hilfe gedruckter Elektronik auch dehnbare und felxible Substrate mit elektrischen Funktionen ausstatten werden. Dabei können auch transpartenr leitfähige Materialien zum Einsatz kommen.

BUS-LED

Besonders Highlight: Integrierte LED-Matrix auf einer flexiblen Tastatur

Kundenspezifische intelligente LED-Folien können sehr einfach hergestellt werden und bieten die beste Integration in ein Gerät oder Gehäuse des Kunden. Egal ob sehr kleine SMD-LEDs oder größere serielle LEDs (Bus-LEDs) mit RGB-Fähigkeit, alle können frei auf einer Folie platziert und bei Bedarf mit Klebstoffen versehen werden. Das ermöglicht neue freie Designs und spart Kosten, wenn gekrümmte Flächen oder runde Kugeln ausgeleuchtet werden sollen.

! Tipp: Die Folien können für Hintergrundbeleuchtung, Beschilderung, Maschinensignale, Notausgangsschilder und vieles mehr verwendet werden.

LEDs bis hinab zur Größe 0402 können auf das PET-Substrat gelötet werden. Die Reflow-Technologie hinter diesen Produkten ermöglicht neue Designs für neue innovative Produkte. Darüber hinaus kann die Ansteuerelektronik (IC) der NEO Pixel Leds direkt auf der LED-Folie montiert werden und somit die Menge an externen Komponenten und Montage reduzieren. Des Weiteren reduziert sich durch den Einsatz einer seriellen LED-Ansteuerung die Anzahl der Steuerleitungen um ein Vielfaches.
 

Technische Spezifikation:

  • LEDs auf flexibler Folie in SMD-Technik
  • Größe bis 450 mm x 300 mm, sondergröße auf Anfrage
  • RGB-, einfarbige oder Bus-LEDs verfügbar
  • Selbstklebefolien bis 0,05 mm Kerndicke
  • Einfache Installation (selbstklebend)
  • LED-Treiber oder Booster können auf der Folie integriert werden

Beispiel:

Eine runde Signalleuchte die in alle Richtungen (360°) signalisieren soll, lässt sich bisher mit 8 Platinen in achteckiger Form aufbauen. Die flexible Folie dagegen lässt sich einfach bedrucken, zu einer runden Form montieren und ist kostengünstiger in Bezug auf Materialkosten sowie in der Montage des Systems.