Unser Rücksendeverfahren im Reklamationsfall: Das RMA-Nummern-System

Selbstverständlich sind wir bestrebt, Ihnen hochwertige und qualitativ einwandfreie Produkte zu liefern. Sollten dennoch vereinzelt Beanstandungen auftreten, die Anlass zu einer Reklamation geben, so bitten wir Sie zukünftig, uns, das heißt Ihren zuständigen Sachbearbeiter im Vertriebsinnendienst, vor dem Rücksenden der Ware zu informieren. Wir arbeiten seit dem 01.01.2013 mit dem sogenannten „Return Material Authorization-Nummern-System“, bei dem jeder Rücksendung eine individuelle Nummer vergeben wird. Die Ihnen von Ihrem zuständigen Vertriebssachbearbeiter mitgeteilte RMA-Nummer muss zukünftig auf den Lieferschein, sowie gut sichtbar auf die Verpackung der Rücksendung eingetragen werden, damit unsere Mitarbeiter die Ware eindeutig dem Vorgang zuordnen können. So stellen wir sicher, dass sich der Durchlauf im Hause BOPLA deutlich verkürzt und Sie schneller eine Stellungnahme zur reklamierten Ware erhalten! Herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit!!

Beratung per Video starten!