CombiNorm-Connect

Modulare Bauweise, Tragschienen-Busverbindung und unterschiedliche Anschlussklemmen zeichnen dieses Programm aus

CombiNorm-Connect
  • 7 Breiten
  • Minimale Baubreite bei maximaler Polzahl
  • Optimales Verhältnis der Leiterkartenfläche zur Gehäusegröße
  • Frontplatten und glasklare Abdeckungen im Standard-Lieferumfang
  • Tragschienen-Busverbinder mit vergoldeten Kontakten
  • Federkraft-Printklemmen
  • Schraub-Printklemmen fest und steckbar

Eigenschaften

Farbton

Lichtgrau, ähnlich RAL 7035; Sonderfarben auf Anfrage

Schutzart

IP 20/DIN EN 60529

Gehäusematerial

Polyamid, UL 94 V0; Details siehe Technische Informationen

Highlights

Das Aufrasten auf einer Tragschiene ist auch mit TS-Busverbindern möglich (Hohe Kontaktqualität durch vergoldete Kontakte).
Dank der Busverbinder werden Versorgungs- und Signalspannungen durchgeschleift. Einzelne Module sind entnehmbar, ohne dass die Verbindung der anderen Geräte unterbrochen wird.
Federkraft- und Schraubklemmen für die Verdrahtung. Da die Klemmen im Lötprozess bestückt werden, kann die komplette Baugruppe einfach im Gehäuse eingelegt werden.
Große Frontflächen für Anzeige- oder Bedieneinheiten, geschützt durch eine klappbare Abdeckhaube. Die Frontplatten lassen sich einfach bearbeiten und bedrucken.
Die Gehäuseelemente werden miteinander verrastet, der Schienenrastfuß montiert, die Frontplatte eingesteckt und die glasklare Abdeckhaube befestigt.
Optional ist ein Erdungskontakt für die leitende Verbindung zwischen Leiterkarte und Tragschiene einsetzbar.
CNT...TB: Öffnungen für TS-Busverbinder. CNT-BV 12.. für CNT 12 TB CNT-BV 17.. für CNT 17, 35 TB CNT-BV 22.. für CNT 22, 45, 67, 90 TB
Die Öffnungen ab der Breite 17 können bei Bedarf durch BLTB-Blindstopfen verschlossen werden.
Kategorien: Gehäuse bis IP 40 / DIN EN 60529,  Kunststoffgehäuse,  Leergehäuse,  Gehäuse,  Tragschienengehäuse